Acne inversa

Acne inversa - Check

Acne inversa - Check
STARTEN
  • Unsere 5 Fragen - Ihre 5 Antworten
  • Als Leitfaden für Ihr Arztgespräch
  • Zum Downloaden und Ausdrucken

Acne inversa (AI) oder auch Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronisch-entzündliche (Haut-) Erkrankung, die vorwiegend in den Achselhöhlen, unter der Brust oder im Schambereich auftritt. Acne inversa ist keine reine Hauterkrankung, sondern betrifft den ganzen Körper. In der Regel äußert sie sich durch entzündete Hautbereiche mit wiederkehrenden Abszessen, eitrigen Kanälen, Knoten oder Beulen. Oft kehren diese Entzündungen nach dem Abheilen immer wieder und beeinflussen die Lebensqualität der Betroffenen enorm. Die entzündeten Hautveränderungen sind sehr schmerzhaft und führen zu großer Scham und Tabuisierung.

Denn die frühe Erkennung einer Acne inversa spielt eine wichtige Rolle. So kann der Hautarzt die bestmögliche Behandlung definieren und das wiederum wirkt sich positiv auf den Krankheitsverlauf aus. Wenn der Verdacht besteht, die Beschwerden könnten durch Acne inversa verursacht sein, sollte man sich möglichst schnell an einen Hautarzt mit Spezialisierung auf Acne inversa wenden.

Am Ende des Acne inversa - Checks erhält man anhand der gegebenen Antworten einen Leitfaden, der als Orientierung für das Gespräch mit dem Hautarzt dienen kann. Am besten drucken Sie den Leitfaden aus und nehmen ihn mit zum Acne inversa-Experten. Ihre Antworten werden NICHT auf dieser Website gespeichert und sind nur für Ihre persönliche Verwendung bestimmt.

Der Fragebogen wurde zusammen mit Prof. Dr. med. Gregor Jemec, Experte für Acne inversa und Mitglied des Beratungskomitees dieser Internetseite, erstellt.

Hatten Sie schon einmal schmerzempfindliche, geschwollene Beulen oder Knoten (= Abszesse) im Bereich Brust, Achseln, Gesäß, innere Oberschenkel oder Genitalien?
JA NEIN
Haben Sie diese Symptome innerhalb der letzten 6 Monate gehabt?
JA NEIN
Sind diese Beulen und Knoten innerhalb dieser 6 Monate mindestens 3 mal wieder aufgetreten?
JA NEIN
Haben Sie in den Bereichen, in denen sich Beulen und Knoten gebildet haben, Narben bekommen?
JA NEIN
Gibt es in Ihrer Familie jemanden, der mit Acne inversa diagnostiziert wurde?
JA NEIN

Sie haben den interaktiven Fragebogen jetzt vollständig ausgefüllt. Nun können Sie das Dokument mit den Ergebnissen ausdrucken und zum Arztgespräch mitnehmen.

Wenn Sie auch nur eine Frage mit „JA“ beantwortet haben, empfiehlt sich ein zeitnaher Arztbesuch.