Häufig gestellte Fragen


Als wichtiger Bestandteil der Therapie von Acne inversa sollten Sie sich selbst so viel Wissen wie möglich aneignen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen über die Erkrankung.

Ist Acne inversa (AI) ansteckend?

Nein, Acne inversa ist nicht ansteckend. Obwohl AI sich auf der Haut äußert, handelt es sich eigentlich um eine chronisch-entzündliche Erkrankung. Das bedeutet, dass die Erkrankung mit einer Fehlfunktion des Abwehrsystems verbunden ist.1,2,3

Ist Acne inversa heilbar?

Es gibt zwar kein Heilmittel für AI, aber nicht alle Fälle sind progressiv (d. h. die Krankheit verschlechtert sich nicht zwangsläufig im Verlauf der Zeit). Eine zu späte oder falsche Behandlung kann aber zu einer Verschlimmerung der Symptome führen, weswegen eine geeignete Therapie für den Krankheitsverlauf überaus wichtig ist.2,4

Wie oft leiden PatientInnen mit Acne inversa an Schüben?

Acne inversa tritt bei jedem Betroffenen ganz unterschiedlich auf. Sie hat meist einen schubhaften Verlauf. Das bedeutet, dass es Zeiten geben kann, in denen die Hautveränderungen kaum oder gar nicht sichtbar und spürbar sind. Dann kann es wieder zu einem Krankheitsschub kommen, in dem die Symptome ganz deutlich zu bemerken sind und neue Hautveränderungen verstärkt auftreten. Wann und wie häufig diese Schübe auftreten, ist bei jedem Betroffenen anders und kann nicht vorhergesagt werden.1,2,5

Kann ich Acne inversa heilen, indem ich das Rauchen aufgebe?

Leider gibt es kein Heilmittel für Acne inversa. Obwohl die medizinische Forschung eine Verbindung zwischen Acne inversa und Rauchen nachweisen konnte, ist noch nicht geklärt, ob Rauchen zu AI führt oder ob AI (und damit verbundene Erkrankungen wie Depressionen) dazu führt, dass die Patienten mit dem Rauchen beginnen.1,3 Der Verzicht auf das Rauchen kann aber Ihre Gesundheit im Allgemeinen verbessern; lassen Sie sich beim Aufhören gegebenenfalls von einer Ärztin/einem Arzt unterstützen.

Gibt es eine Verbindung zwischen Krebs und Acne inversa?

Ja, Studien weisen darauf hin, dass Patienten mit AI ein höheres Krebsrisiko haben als die Allgemeinbevölkerung. Das Rauchen von Zigaretten wurde hier jedoch nicht berücksichtigt.1

Kann ich mit einer Gewichtsabnahme die Anzahl der AI-Ausbrüche reduzieren?

Es konnte noch nicht nachgewiesen werden, ob Acne inversa Ursache für oder Auswirkung von Adipositas (Fettleibigkeit) ist. Forschungsarbeiten belegen, dass AI mit Übergewicht in Zusammenhang steht und dass der Schweregrad der Erkrankung mit dem Übergewicht zunimmt.1,2 Überschüssiges Gewicht zu verlieren, wirkt sich aber positiv auf den gesamten Gesundheitszustand und die Lebensqualität aus. Auch beim Abnehmen können Sie sich von einer Ärztin/einem Arzt unterstützen lassen.

Wird Acne inversa genetisch vererbt? Habe ich die Erkrankung von meinen Eltern geerbt bzw. kann ich sie an meine Kinder weitergeben?

Wissenschaftler konnten eine genetische Verbindung bei Acne inversa nachweisen. Das bedeutet, dass das Risiko an AI zu erkranken höher ist, wenn bereits ein Verwandter an der Krankheit leidet. Studien zufolge haben rund 30 % der Patienten in ihrer Verwandtschaft zumindest ein weiteres Familienmitglied, das ebenfalls von AI betroffen ist.1

Kann ich mit Acne inversa schwimmen gehen und Sport treiben?

Jeder Patient mit Acne inversa erlebt die Erkrankung anders und kann folglich an jeweils unterschiedlichen Aktivitäten teilnehmen. Sprechen Sie mit Ihrer behandelnden Ärztin/Ihrem behandelnden Arzt darüber, welche Sportarten für Sie persönlich geeignet sind.

Kann ich die Therapie von Acne inversa mit einer bestimmten Kleidungsart unterstützen?

Die Therapie von Acne inversa kann nicht speziell mit Kleidung unterstützt werden. Bitten Sie Ihre Hautärztin/Ihren Hautarzt, Sie in Bezug auf die erkrankten Stellen und die Schwere der Erkrankung zu beraten. Baumwolle und lockere Kleidungsstücke sind gegenüber synthetischer Wäsche, Wolle oder enger Kleidung meist zu bevorzugen.

Kann ich den Geruch der Beulen und Abszesse aufgrund von Acne inversa in irgendeiner Weise reduzieren?

Die Anwendung von lokalen Hautdesinfektionsmitteln kann den Geruch der durch Acne inversa verursachten Läsionen reduzieren. Fragen Sie Ihre behandelnde Ärztin/Ihren behandelnden Arzt nach den vorhandenen Möglichkeiten.

Kann Acne inversa über Blutproben diagnostiziert werden?

Nein, es gibt keinen allgemein anerkannten diagnostischen Bluttest für Acne inversa.

Referenzen

1. Jemec G. Hidradenitis Suppurativa. N Engl J Med. 2012; 366:158-64.

2. Zouboulis CC, Tsatsou F (2012) Disorders of the apocrine sweat glands. In: Goldsmith LA, Katz SI, Gilchrest BA, Paller AS, Leffell DJ, Wolff K (eds) Fitzpatrick’s Dermatology in General Medicine. 8th ed, McGraw Hill, New York Chicago, pp 947-959.

3. The British Association of Dermatologists. Hidradenitis Suppurativa. Available at: http://www.bad.org.uk/for-the-public/patient-information-leaflets/hidradenitis-suppurativa/. Updated June 2013. Accessed August 17, 2015.

4. Collier F., Smith R., Morton C. Diagnosis and management of hidradenitis suppurativa. BMJ. 2013; 346:f2121.

5. Mayo Health Clinic. Hidradenitis Suppurativa. Available at: 2013 http://www.mayoclinic.com/health/hidradenitis-suppurativa/DS00818. Published April 9, 2013. Accessed August 17, 2015.